„Reiche mir den Wassertrunk heiliger Hoffnung,
erfülle du mit neuer Hoffnung meine Seele,
denn es mangelt ihr der Lebensatem.”
Gertrud von Helfta

Zu Gast im Kloster

ES GELTEN DIE JEWEILS AKTUELLEN BESTIMMUNGEN ZUR AUFNAHME VON GÄSTEN:

Laut niedersächsischer Corona-Verordnung gelten zur Zeit folgende Voraussetzungen für eine Beherbergung zu touristischen Zwecken:

-          Bei Anreise eine Bescheinigung über einen negativen PCR-Test oder PoC-Test aus
           einem anerkannten Testzentrum/Apotheke, nicht älter als 24 Stunden

-          Vollständig Geimpfte und Genesene sind mit Getesteten gleichgestellt

-          bei einem längeren Aufenthalt sind zwei weitere Testungen in jeder weiteren Woche  nötig

-          bei einer eskalierenden Infektions-Entwicklung können kurzfristig Verschärfungen
           oder auch ein Anreiseverbot erfolgen

-          weiterhin gelten die bekannten Hygieneregeln der aktuellen niedersächsischen
           Corona-Verordnung


 Einkehr- und Seminargäste
Wenn Sie eine Zeitlang Abstand vom Alltag gewinnen möchten, sind Sie uns als Gast herzlich willkommen! Gern können Sie z.B. vor oder nach den Veranstaltungen einige Tage bei Selbstverpflegung im Kloster verbringen.

Eine geistliche Begleitung ist nach vorheriger Absprache gern möglich.

Die Unterbringung erfolgt bei Verfügbarkeit in Appartements oder im Gästebereich des barocken Klostergebäudes.

Die Zimmer sind daher unterschiedlich geschnitten; Bäder werden teilweise von zwei Personen geteilt.

Bei Wochenendseminaren gibt es drei Mahlzeiten im Speisesaal, die aus abwechslungsreicher Mischkost - möglichst aus regionalen Produkten - bestehen. Wenn es Fleischanteile gibt, werden diese separat gereicht.

Pilgernde
können NUR nach vorheriger Zusage durch uns aufgenommen werden, da die Kapazitäten begrenzt sind.

nach oben

Kirschzweig am Fenster