Ewiger Gott,
du Nachbar und Freund.

Dein Sohn sagt:
Wer da bittet, der empfängt.
Der Hunger ist groß.
Die Hungernden klagen uns an.
Die Armen halten uns ihr Elend vor.
Die Schwachen beschämen uns.
Du Gott, Nachbar und Freund -
damit die Hungernden satt werden,
damit die Armen dem Elend entrinnen,
damit die Schwachen kraftvoll werden,
bitten wir dich:
Höre unser Gebet

Dein Sohn sagt:
Wer da sucht, der findet.
Die Sehnsucht nach Frieden ist groß.
Die Mächtigen streiten gegeneinander.
Die Gefolterten und Vergewaltigten schreien.
Die Verzweifelten sind allein.
Du Gott, Nachbar und Freund -
damit die Einflussreichen deine Gebote achten,
damit die Gequälten Ruhe finden,
damit die ohne Hoffnung aufatmen,
bitten wir dich:
Höre unser Gebet

Dein Sohn sagt:
Wer da anklopft, dem wird aufgetan.
Dein Heiliger Geist ist die Kraft, die diese Welt verwandelt.
Die Jugend steht vor verschlossenen Türen.
Deine Kirche wartet auf die Einigkeit.
Du Gott, Nachbar und Freund -
ebene den jungen Menschen die Wege in eine friedliche Zukunft,
eine deine Kirche.

Du bist die Zukunft,
du bist die Quelle der Liebe,
du bist die Wahrheit.
Deinem Sohn Jesus Christus vertrauen wir uns an,
denn er sagt:
Wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet;
und wer da anklopft, dem wird aufgetan.

Amen.

nach oben

Blick in den Innenhof