Ausstellungen

»Behüte und bewahre diesen Ort«

Ein Frauenkloster zwischen Reform und Reformation. Impulse aus dem Gebetbuch der Äbtissin Odilie (1522)

Präsentation der Handschrift im Klostermuseum und Eröffnung des frauenORTes Äbtissin Odilie von Ahlden · Mariensee.

Die Ausstellung ist nach Anmeldung für Gruppen noch bis zum 01.03.2018 zu sehen.
weitere Informationen unter: http://frauenorte-niedersachsen.de/index.php?article_id=147

nach oben

»Reform@tion« – Wer sich angesprochen fühlt, ist auch gemeint!

Wortschöpfungen der Reformationszeit bis heute

Ausstellung mit Schriftzeichen und Drucken in der Abtei und im Kreuzgang vom 26. März bis 10. November 2017

Martin Luther war seiner Zeit voraus mit seinen Gedanken und Wortkreationen, wie z.B.
selbander. Diese vergessenen Worte bringt Linda Schwarz wieder ins Heute.
Sprache, Sprachgebilde, bildhafte Sprache ist in ihren Arbeiten ein wesentliches Element,
welches sie in vielfältigen Zusammenhängen verwendet, auf ihre Bildkraft untersucht,
zerlegt, in neue Zusammenhänge bringt, mit neuen Bildern kombiniert, so dass ihre Arbeiten
regelrechte Bildfallen – Bildmagnete sind, in die man sich lustvoll in die Schichten
hineinsehen und hineindenken kann.


Künstlerin: Linda Schwarz, Schloss Homburg
Einführung: Prof. Dr. Julia Helmke, Berlin

nach oben

Kloster-Blicke

Kind blickt auf ein Kreuz

Bilder aus evangelischen Frauenklöstern

Wanderausstellung: Verleih über das Kloster Mariensee

Kloster Marienwerder: Joanna Nottebrock
Kloster Mariensee: Lela Ahmadzai
Kloster Barsinghausen: Jens Schulze

Den Katalog zur Ausstellung Kloster-Blicke können Sie bei uns im Kloster Mariensee für 7 Euro erwerben oder bestellen. Auch Näheres über die Ausleihbedingungen erfahren Sie bei uns.

Nähere Informationen unter: www.generalkonvent.de

nach oben

Ausstellung im Kreuzgang